Online Dating Apps und Seiten für Deutschland: Test, Vergleich, Erfahrungen & Bewertung

Schon seit dem Anbeginn der Menschheit ist die Suche nach dem passenden Partner ein typisches Bestreben der Menschen. Gerade in der heutigen Zeit, in der Berufs- und Alltagsleben vor allem eine hohe Geschwindigkeit aufweisen, wünschen sich viele Leute zwischenmenschlichen Kontakt auf einer tieferen Ebene. Während bis vor wenigen Jahren noch das Büro oder die Disco der Ort waren, um einen Partner zu finden, hat sich die Partnersuche in den vergangenen Jahren vor allem in das Internet verlagert. Online Dating ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen – und dieses Mal dient dieser Spruch nicht nur zur Vermeidung von Klischees. Wer aber im Internet erfolgreich auf die Suche nach einem Partner gehen möchte, der sollte einiges bedenken.

Erfahrungsgemäß sind die Erfolgsaussichten bei diesen Plattformen am höchsten:

  • Wer auf der Suche nach eine festen Beziehung ist, sollte Parship ausprobieren.
  • Auf der Suche nach schnellen Bekanntschaften? Friendscout ist eine gute Alternative.

Online Dating in Deutschland

Wer sich im Internet auf die Suche nach einem Partner begibt, hat gerade in der heutigen Zeit eine Vielzahl von Lösungen zur Verfügung. Neben der klassischen Methode, einen Menschen etwa über gemeinsame Hobbies in Foren kennen zu lernen, haben sich die verschiedensten Anbieter auf das “Glück bei der Partnersuche” spezialisiert. Die Singlebörsen sind dabei der Anlaufpunkt Nummer eins. Immer mehr Personen auf der Suche nach dem Partner fürs Leben oder eben ein unverbindliches Date werden im Netz aktiv und nutzen eine dieser Börsen.

Die Singlebörsen im Internet locken alle mit dem Versprechen, dass man den den passenden Partner für die eigenen Bedürfnisse finden kann. Und tatsächlich ist es recht einfach: Nach der Registrierung erhält man Zugriff auf viele andere Singles und Personen auf der Suche nach einem Date. Inzwischen hat sich die Branche zudem zu einem preisgünstigen Ansatz hinentwickelt. Die monatlichen Kosten in den Singlebörsen sinken immer weiter und locken dafür mit umso mehr Funktionen. Neben den Kosten geht es aber natürlich auch darum, dass man überhaupt die Courage findet, um andere Personen anzuschreiben.

Wer sich für ein Portal entschieden hat, muss nur noch damit beginnen, die anderen Personen anzuschreiben. In der Regel gibt es für diesen Zweck mehr oder weniger detaillierte Profile, die nicht nur etwas über die Interessen und die Eckdaten der anderen Singles verraten, sondern im besten Fall auch eine klare Aussage darüber geben, für was diese in den Online-Partnerbörsen aktiv sind. Auf diese Weise wird es einfacher die Singles zu finden, die auch tatsächlich zu den eigenen Wünschen passen. Zusätzlich sorgen Algorithmen dafür, dass bei den Empfehlungen möglichst passende Personen miteinander verknüpft werden. Neben der persönlichen Suche ist also auch die künstliche Intelligenz ein Faktor bei der Partnersuche im Internet.

Die Vorteile von Online Dating im Überblick

Dass die Beliebtheit vom Dating im Internet in den vergangenen Jahren so stark gestiegen ist, hat natürlich verschiedene Gründe. Zum einen ist es selten einfacher auf eine große Menge von potentiellen Partnern zu stoßen, zum anderen ist der Reiz eines verabredeten Dates via Mausklick und Tastatur definitiv vorhanden. Der Faktor Zufall wieder negiert. Menschen sind nicht mehr darauf angewiesen, dass sie einen interessierten Partner am Abend im Club oder bei der Arbeit kennen lernen, sondern sie können sich gezielt im Netz auf die Suche machen. Die Vorteile des Online Datings sind aber natürlich noch weit zahlreicher:

  • Günstig: Der Wettbewerb der Portale hat in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass die Preise für eine Premium-Mitgliedschaft bei den meisten Diensten deutlich gesunken sind. Da auch die Kunden im Bereich der Partnersuche inzwischen einen einfachen Vergleich machen können, sind die monatlichen Gebühren nach unten gegangen und die Funktionen gleichzeitig nach oben. Heute muss es also nicht mehr viel kosten, in einer Singlebörse angemeldet zu sein – oder sich gleich bei mehreren Diensten auf die Suche nach einem potentiellen Partner zu machen.
  • Einfach: Der Zugang könnte einfacher nicht sein. Man muss nur die passende Börse für sich aussuchen, das eigene Profil ausfüllen und schon kann es losgehen. Gerade im Bereich der Usability gab es in den letzten Jahren deutliche Fortschritte. Viele Portale bieten zudem inzwischen eine eigene App an, wodurch auch auf dem Tablet oder dem Smartphone auf die Suche nach einem Partner gegangen werden kann. Mit den Entwicklungen der letzten Jahre ist also der Zugang auch ohne technisches Wissen über den Computer oder das Internet gesichert.
  • Große Auswahl: Immer mehr Menschen nutzen das Netz für die Suche nach dem richtigen Partner. Dabei profitieren sie auch von der großen Auswahl, die es auf dem Markt für Partnerbörsen gibt. Zum einen gibt es immer mehr Singles im Netz, zum anderen nehmen die Spezialisierungen bei den Portalen zu. Man sucht einen Hundefreund? Es gibt eine Partnerbörse dafür. Es werden Partner im hohen Alter gesucht? Auch dafür gibt es eine Spezialisierung. Man muss sich also nicht mehr durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Portalen und Singles klicken, sondern kann ganz gezielt auf die Suche nach einem Menschen gehen, der zumindest grundsätzlich den eigenen Interessen gegenüber freundlich gesinnt ist oder in das Altersschema passt.
  • Anonym: Es darf nicht vergessen werden, dass es für viele Menschen ein entscheidende Vorteil ist, dass sie sich im Netz verhältnismäßig anonym auf die Suche nach einem Partner begeben können. Faktoren wie Schüchternheit oder Zurückhaltung werden reduziert und es werden nur Daten angegeben, die man gegenüber anderen Personen preis geben kann. Während das manche Risiken bei der Suche mitbringen kann, reduziert es vor allem die Hürden beim ersten Kontakt und erleichter vielen Menschen den Einstieg in die Welt des Dating.

Zuletzt darf natürlich auch nicht die Bequemlichkeit vergessen werden. Die Möglichkeit, sich einfach vom heimischen Sofa aus, vom Handy oder überall auf der Welt auf die Suche nach einem Partner zu begeben ist ein entscheidender Vorteil. So haben auch Menschen mit einem sehr vollen Terminplan die Möglichkeit, neue Kontakt zu knüpfen und passende Singles zu finden. Die Welt des Online Dating ist also für viele Personen eine Bereicherung. Wichtig ist dabei, dass die passenden Portale ausgewählt werden.

Die unterschiedlichen Arten der Singlebörsen im Internet

Durch die große Beliebtheit hat sich in der Branche eine Mischung aus unterschiedlichen Ansätzen entwickelt. Wer auf der Suche nach einem Partner ist, sollte daher die unterschiedlichen Arten von Portalen kennen, bevor man sich für eine Registrierung oder gar ein Abo entscheidet. Dabei laufen die Unterscheidungen vor allem in Hinblick darauf ab, ob ein Portal nur die Plattform für die eigene Suche darstellt oder sich aktiv darum kümmert, dass jeder Benutzer einen potentiellen Partner findet. Die aktive Vermittlung von Partnern passiert dabei meist auf Basis eines deutlich umfangreicheren Profils und hat nicht selten einen höheren Preis – dafür aber auch eine entsprechende Erfolgschance oder gar eine Erfolgsgarantie. Interessierte Benutzer müssen vor allem auf die folgenden Unterscheidungen achten:

Singlebörse

Die Singlebörse ist die klassische Form des Online Datings. Alle Teilnehmer agieren hier mit ihren Profilen entsprechend der Einstellung des Betreibers und werden auf den Rest der Nutzer losgelassen. Einmal abgesehen von einigen Vorschlägen mit Blick auf die eigenen Angaben bei Hobbies oder die Filter beim Alter steht eine riesige Masse an anderen Personen zur Verfügung. Dafür ist nur selten genau definiert, was die anderen Benutzer suchen und der Erstkontakt kann sich ein bisschen schwieriger gestalten.

Partnerbörse

Die Partnerbörse ist im Prinzip nicht viel anders als die Singlebörse. Der entscheidende Unterschied liegt im Wort Partner. Menschen in einer Partnerbörse sind fast immer auf der Suche nach einer langfristigen Partnerschaft. Casual Dating oder sonstige lose Kontakte sind hier selten erwünscht. Wer also eine eher lose Verbindung sucht, ist in der Partnerbörse eigentlcih nicht richtig.

Kontaktbörse

Eine Kontaktbörse ist das genaue Gegenteil von der Partnerbörse und basiert meistens auf Benutzern, die nach unverbindlichen Kontakten suchen. Auch hier kann es vorkommen, dass sich daraus eine langfristige Partnerschaft ergibt. Die Menschen sind aber offen was das Ergebnis der Suche angeht und in den meisten Fällen auch offen für Casual Dating und One Night Stands.

Partnervermittlung

Die Partnervermittlung setzt auf einen starken Anbieter und hat andere Anforderungen an die Benutzer. So reicht es hier in der Regel nicht einfach nur ein kurzes Profil auszufüllen. Stattdessen werden umfangreiche Fragen oder Persönlichkeitstests genutzt, um ein möglichst detailliertes Bild von den Benutzern zu bekommen. Auf Basis dieser Angaben schlägt der Anbieter andere Singles vor. Darüber hinaus ist auch hier der Ansatz hinter den Suchenden meist eine feste Partnerschaft.

Es zeigt sich also klar, dass es beim Online Dating von hoher Wichtigkeit ist, zu wissen, wonach man selbst sucht. Das gilt umso mehr dann, wenn man sich in die verschiedenen Grauzonen anderer Singles begibt.

Die eigenen Ansprüche kennen und entsprechend wählen

Wer in die Welt des Online Datings einsteigen möchte, hat natürlich in der Regel eine klare Vorstellung davon, was gesucht wird. Das kann der Partner fürs Leben sein aber eben auch der einfache und schnelle Kontakt auf der Basis von Casual Dating. Was aber, wenn man noch gar nicht genau weiß, worauf man sich einlässt? Die verschiedenen Portale im Netz haben sich in den vergangenen Jahren immer weiter spezialisiert. Die klassische Singlebörse, in der Singles ergebnisoffen an die Suche nach einem Partner gehen, existiert zwar noch, ist aber die Seltenheit geworden. Das liegt daran, dass die meisten Benutzer heute bereits relativ klar wissen was sie möchten, in welcher Zielgruppe sie aktiv sind und wo sie die passenden Partner am ehesten finden können.

Wichtig ist, dass die eigenen Vorstellungen auch zur gewählten Plattform passen. In den letzten Jahren hat zum Beispiel das Casual Dating einen deutlichen Boom erfahren. Hier sind die Nutzer eher auf der Suche nach unverbindlichen Dates oder einfach gesagt Sex. Jemand, der eigentlich einen festen Partner sucht, wird hier vermutlich eine Enttäuschung nach den ersten Treffen erleben und nicht die passenden Partner finden. Ähnliches gilt für die Suche nach der richtigen Zielgruppe. Während bei den meisten Singlebörsen ein eher junges Publikum zu finden ist, haben sich viele Anbieter zum Beispiel auf Singles über 40 oder gar Singles über 60 spezialisiert. Es ist wichtig die eigenen Wünsche zu kennen und sich entsprechend das passende Portal auszusuchen.

Erfolg im Online Dating – wie hoch sind die Chancen und wie kann man sie erhöhen?

Generell stellen sich die meisten Menschen vor dem Online Dating natürlich die Frage, wie hoch ihre Chancen auf einen Erfolg wirklich sind. Die meisten Börsen werben mit einer unbestimmten Zahl an vermittelten Kontakten, andere Singlebörsen sogar mit Slogans, nach denen sich alle paar Minuten ein Single auf ihrer Plattform verliebt. Die Realität ist, dass die Suche nach einem passenden Partner auch im Internet erschöpfend sein kann. Das kann zum einen an der Anspruchshaltung liegen, zum anderen am Wettbewerb, der natürlich auch hier herrscht. Wichtig ist für den Erfolg vor allem, dass die oben erwähnte Recherche gemacht wird. Wer sich das passende Portal für die eigenen Wünsche aussucht, hat die besten Chancen darauf, dass am Ende ein passender Partner gefunden wird. Aber auch sonst gibt es Tipps und vor allem Verhaltensweisen, die ein positives Ergebnis beim Online Dating wahrscheinlicher machen.

Online Dating Tipps

  1. Ein gutes Profil ist entscheidend für den Erfolg
    Es gibt wenige Faktoren bei der Suche nach einem Partner im Online Dating. In der Regel gibt es nur das Profilbild und das eigentliche Profil um herauszufinden, ob ein Kontakt sich lohnen würde. Entsprechend wichtig sind beide Bereiche. Im Profil sollten die wichtigsten Informationen über einen selbst klar erkennbar sein. Dazu gehören die gesuchte Art des Datings, im besten Fall das Alter, Interessen, Hobbies und andere wissenwerte Dinge, ohne zu viel von der eigenen Anonymität preiszugeben. Wer ein utes Profil hat, erhöht die Chancen auf einen positiven Kontakt erheblich.
  2. Aktiv werden
    Ein großer aber oft gemachter Fehler liegt in der eigenen Passivität beim Online Dating. Wer darauf wartet, dass immer andere Personen einen anschreiben und den Kontakt initiieren, wird viele Chancen verpassen. Manchmal kostet es Überwindung, aber man sollte sich immer vor Augen halten, dass man nichts zu verlieren hat, wenn man eine Person mit einem interessanten Profil anschreibt. Im schlimmsten Fall gibt es keine Antwort, im besten Fall kann ein interessantes Gespräch entstehen.
  3. Individuell und authentisch sein
    Das Klischee von den Lügen im Online Dating hat leider einen wahren Kern. Viele Menschen schmücken die eigenen Angaben aus. Aber was passiert eigentlich, wenn man sich schließlich mit einer Person trifft, deren Interesse durch eben diese falschen Angaben geweckt wurde? Es ist wichtig sich selbst verkaufen zu können. Sich selbst und keine fremde Person. Ehrlichkeit und Authentizität sind gefragte Währungen beim Dating im Internet. Gleiches gilt für Individualität. Die meisten Menschen, die schon länger im Online Dating sind, haben alle möglichen Standard-Sprüche schon gehört. Es ist Kreativität gefragt, wenn man auf sich aufmerksam machen möchte.
  4. Optimismus aber realistische Erwartungen
    Viele Personen gehen an das Online Dating und hoffen, dass sie binnen von wenigen Tagen oder höchstens Wochen einen Partner gefunden haben. Mit einer solchen Erwartungshaltung ist die Enttäuschung beinahe selbstverständlich. Auch beim Dating im Internet kann es dauern, bis man die passende Personen gefunden hat. Man sollte also mit grundsätzlichem Optimismus an die Sache gehen, aber realistische Erwartungen an das eigene Dating-Glück haben.

Tipps für das eigene Profil und das Profilbild – wie sollte es aussehen?

Wie oben bereits erwähnt spielen Profil und Profilbild auf dem Weg zum Partnerglück eine besonders wichtige Rolle. Gerade beim Bild lässt sich eine Menge falsch machen. Hier darf natürlich ein bisschen gemogelt werden. Die Leute wissen, dass schmeichelnde Winkel eingesetzt werden. Auch hier gilt aber, dass man sich ein wenig der Art und Weise anpassen sollte, wie man das Online Dating betreibt. Bei der Partnersuche sollte das Gesicht eine große Rolle spielen – optische Reize sind hilfreich, könnten aber einen falschen Eindruck vermitteln. Beim Casual Dating hingegen dürfte der Fokus auf die eigenen Vorzüge durchaus hilfreich sein. Auch die Qualität spielt eine Rolle. Die Fotos sollten möglichst von hoher Qualität sein und auch tatsächlich die Person zeigen, die hinter dem Profil steht. Geheimnisvoll zu sein kann aufregend wirken. Das gilt aber nicht für das Profilbild.

Das Profil sollte natürlich Aufmerksamkeit erregen. Wichtig ist, dass man sich ehrlich präsentiert. Es bringt nichts zu sagen, dass man Filme mag, weil man glaubt, dass andere Personen das hören wollen, obwohl man sich so gar nicht dafür interessiert. Im besten Fall sind die Angaben im Profil der erste Aufhänger für ein Gespräch. Entsprechend wichtig sind die Inhalte.

Achtet man auf diese Punkte, dann sollte das Online Dating auch für die eigene Suche nach einem Partner oder Casual Dating die richtige Wahl sein. Es kommt nur darauf an, dass die passende Plattform gefunden wird und man ein wenig ehrlich mit den eigenen Ansprüchen und Angaben ist.